IPC-6012 Schulung und Zertifizierung2020-09-24T14:19:25+02:00

IPC-6012 Schulung und Zertifizierung

Die IPC-6012-Schulung und -Zertifizierung basiert auf dem IPC-6012-Dokument. Dies ist ein Dokument aus einer Reihe von mehreren Dokumenten, und dieses Dokument befasst sich insbesondere mit den starren (starren) Leiterplatten, die in der Elektronikindustrie am häufigsten verwendet werden. Das Dokument legt fest, was ein Leiterplattenlieferant ausführen muss, welche Dokumentation für die Herstellung einer Leiterplatte erforderlich ist, aber auch welche Prüfungen durchgeführt werden müssen, und enthält eine Reihe von obligatorischen und optionalen Prüfungen.

Weiterhin sind in diesem Dokument die Werkstoffe angegeben, mit denen die Leiterplatten hergestellt werden sollen und die eingestellten Werte für Kupferdicken, Kupferschichtdicken, Kupferspurbreiten, akzeptierte Abweichungen, Toleranzen die insbesondere im Bereich der Oberflächen gelten (letzte Schichten, die zum Schutz des Kupfers über das Kupfer gelegt werden). Dies ist in diesem Dokument beschrieben und wird in dieser Schulung behandelt. Es ist eines der wichtigen Basisdokumente für einen Leiterplattenlieferanten, woran er bei den Produktionsprozessen von Leiterplatten und den dafür verwendeten Materialien appellieren kann.

Bare board Beispiel
IPC-6012 Training Center logo

PB PRODUKTION

Die IPC-6012 Schulung und Zertifizierung ist für folgende Zielgruppe geeignet:

Diese Schulung richtet sich in erster Linie an Mitarbeiter, die in den Produktionsprozess von Leiterplatten involviert sind. Personen, die aktiv am Produktionsprozess beteiligt sind, möglicherweise aber auch Einkäufer von Leiterplattenlieferanten, die wissen müssen, welche Materialien verwendet werden sollen.

Diese Schulung wird auch von Personen genutzt, die Leiterplatten von Monteuren und Endkunden beziehen. Sie profitieren auch davon, dass sie die richtigen Entscheidungen treffen und die richtigen Produkte in ihren Bestellungen angeben.

PB PRODUKTION

Die IPC-6012 Schulung und Zertifizierung ist für Mitarbeiter verschiedener Unternehmen interessant.

Die Mehrheit der Teilnehmer an dieser Schulung arbeitet bei Leiterplattenlieferanten und ist für die Prozesse innerhalb dieses Leiterplattenlieferanten oder möglicherweise für die Inspektion der zu liefernden Leiterplatten verantwortlich.

An die IPC-6012-Schulung schließen sich manchmal auch Personen an, die für die Kunden der Leiterplattenlieferanten arbeiten, also Personen, die die Leiterplatten verarbeiten, Monteure, möglicherweise auch manchmal Leiterplattenentwickler, die einen Einblick in die Funktionsweise und benutzte Materialien einer Leiterplatte erhalten möchten. Der Hauptteil besteht jedoch aus den Leiterplattenlieferanten und die Personen die dort die Produktionsprozesse einrichten.

IPC Prüfung

PIEK: Your knowledge provider for the electronics industry

IPC 6012 Training Gruppe

Anwendung der IPC-6012 Schulung und Zertifizierung in Unternehmen.

Sie lernen welche Materialien bei der Herstellung von starren Leiterplatten verwendet werden können. Hier ist es wichtig, Inspektionen und Tests durchzuführen, die Häufigkeit dieser Tests festzulegen und all dies werden Sie in dieser Schulung lernen.

Der Mehrwert der IPC-6012 Schulung und Zertifizierung.

Der Mehrwert dieser Schulung besteht darin, dass die Mitarbeiter wissen, welche Materialien sie in den Produktionsprozessen verwenden dürfen, damit keine falschen Materialien verwendet werden und möglicherweise nicht keine falschen Materialien von einem Käufer gekauft werden.

Sie wissen auch, welche Tests erforderlich sind um eine Leiterplatte oder einen Prozess zu qualifizieren. Sie kennen die Häufigkeit der durchzuführenden Prüfungen und erhalten die Prüfkriterien und die geltenden Toleranzen. Zu einem bestimmten Zeitpunkt werden die Mitarbeiter weniger Fehler machen, was die Kosten senkt und sich auf die Rendite des Unternehmens auswirkt. Das ist der Mehrwert dieser Schulung.

IPC 6012 Bare board

Gültigkeit der IPC-6012-Zertifizierung

Wenn Sie zuvor noch nicht für den IPC-6012 zertifiziert waren oder Ihr Zertifikat ist abgelaufen, benötigen Sie die erste IPC-6012-Zertifizierung.

Dies hat eine Gültigkeit von 2 Jahren. Sie müssen sich innerhalb von 6 Monaten vor Ablauf des Zertifikats Rezertifizieren. Sie haben folgende Möglichkeiten zur Rezertifizierung:

  • IPC-6012 Rezertifizierung: Komplette Ausbildung für die Rezertifizierung
  • IPC-6012 Challenge Test: nur die Prüfung
  • IPC-6012 Erfrischung des Standards + Challenge Test

Variante der IPC-6012-Zertifizierung

IPC-6012 CIS (Certified IPC Specialist)
Diese IPC-6012 Certified IPC Specialist (CIS) Variante ist für operator gedacht

IPC-6012 CIT (Certified IPC Trainer)
Diese IPC-6012 Certified IPC Trainer (CIT) Variante ist für alle gedacht, die die operator selbst in die CIS trainieren möchten

IPC-6012 CSE (Certified Standards Expert)
Diese IPC-6012 Certified Standard Expert (CSE) Variante richtet sich an alle, die Experte auf dem Gebiet der jeweiligen Norm werden wollen. Diese Experten werden von Unternehmen häufig als Koordinatoren eingesetzt, um den Standard im Unternehmen korrekt anzuwenden.

Die nächsten regionale IPC-6012 Schulungen

AnfangsdatumSchulungSpracheVeranstaltungsort 
01. September 2021ONLINE IPC-6012EnglischONLINEAngebot anfordern
22. September 2021ONLINE IPC-6012DeutschONLINEAngebot anfordern
24. November 2021IPC-6012EnglischHeerlenAngebot anfordern
01. Dezember 2021IPC-6012DeutschWeingartenAngebot anfordern

Weitere Informationen:

Bitte kontaktieren Sie uns für das vollständige Schulungsprogramm, weitere Informationen oder andere Schulungsfragen. Telefonisch unter +49-(0)241-9435956, per E-Mail support@piektraining.com oder fordern Sie unverbindlich ein Angebot an.

Häufig gestellte Fragen

Kann man eine Delaminierung reparieren?2020-09-30T08:55:49+02:00

Ja, das Reparaturverfahren ist im IPC-7711/7721 beschrieben. Die maximale Größe einer Delaminierung hängt von der Produktklasse ab. Dies ist im IPC-A-600-, IPC-A-610- und IPC-6012-Richtlinie beschrieben.

In welchem ​​IPC-Standard finde ich weitere Informationen zu Grundmaterialien für starre Leiterplatten?2020-09-30T08:56:34+02:00

Im IPC-4101.

Was ist die maximale Verunreinigung von Kupfer in einem Lotbad/tiegel?2020-09-30T08:57:54+02:00

Dies ist in einer Tabelle im J-STD-001 und im IPC-6012 angegeben.

In welchem ​​IPC-Standard finde ich weitere Informationen zur ENIG-Beschichtung auf Leiterplatten?2020-09-30T08:57:07+02:00

Im IPC-4552.

Wer bestimmt, in welcher Produktklasse ein Produkt hergestellt wird?2020-09-29T15:36:23+02:00

IPC hat 3 Produktklassen: Klasse 1 (Unterhaltungselektronik), Klasse 2 (Industrieelektronik) und Klasse 3 (Hochleistungselektronik). Der Kunde kann die Produktklasse bestimmen, in der das Produkt hergestellt werden muss. Es ist wichtig, dass der Prüfer weiß, nach welcher Produktklasse von IPC er prüfen muss, da sonst zu viele Produkte unnötig abgelehnt werden!

Was bedeutet AABUS?2020-09-30T08:49:23+02:00

AABUS ist die Abkürzung für „As Agreed Between User and Supplier“ (wie zwischen Kunde und Lieferant vereinbart). Diese Abkürzung kommt häufig in einem IPC-Standard vor.

Wie dick sollte die ENIG-Beschichtung sein?2020-09-30T08:57:31+02:00

Dies ist im IPC-4552 angegeben.

Kann eine Kontamination die Lebensdauer des Produkts verkürzen?2020-09-30T08:58:19+02:00

Ja. Dies wird im IPC-6012-Training sowie im IPC-A-600-, IPC-A-610- und J-STD-001-Training erläutert.

Gilt für den IPC-6012 eine Produktklassenklassifizierung?2020-09-29T15:31:42+02:00

Ja, IPC hat in jeder Norm eine Produktklassifizierung vorgenommen, einschließlich der IPC-6012.

Diese Produktklassifizierung lautet wie folgt:

  • IPC-6012 Klasse 1 – Allgemeine Elektronik Produkte (z. B. Unterhaltungselektronik, dies sind Produkte, bei denen die Hauptanforderung die Funktion des Endprodukts ist).
  • IPC-6012 Klasse 2 – Spezifische Serviceelektronik (z. B. Industriemaschinen, Testgeräte usw. Dies sind Produkte, die länger arbeiten müssen, wenn sie versagen, geht viel Geld verloren).
  • IPC-6012 Klasse 3 – Hochzuverlässige Elektronik (z. B. Flugzeuge, Militärprodukte und lebenserhaltende medizinische Geräte, diese Produkte dürfen nicht versagen, da dies sonst lebensbedrohlich ist).
Was bedeutet FOD?2020-09-30T08:58:40+02:00

FOD ist die englische Abkürzung für „Foreign Object Debris“ und bedeutet Verschmutzung durch Fremdkörper (Flusen, Haare, Materialreste) auf der Oberfläche. Diese Abkürzung wird häufig in IPC-A-600, IPC-A-610, IPC-6012 verwendet und widerspricht dem „Foreign Object Damage“ (FOD), der häufig in Flugzeug- (und Luft- und Raumfahrt-) Produkten verwendet wird.